Zur Startseite
  • Aktuelles

Aktiv werden

Kinder + Jugend

Archiv

Waldspaziergang des Bund Naturschutz Baiersdorf

Am 11.09.2021 konnte endlich der seit dem Jahr 2020 geplante Waldspaziergang unserer Ortsgruppe mit Werner Lepper und Mitarbeitern des Bauhofs unternommen werden.

Wir lernten mehrere städtische Waldstücke kennen und erfuhren, dass die Baumbestände hier naturnah gehalten werden. Wild aufgewachsene Bäume dürfen teilweise bleiben und durch das Anpflanzen vieler verschiedener Arten sollen größere Ausfälle durch Schädlinge oder klimatische Veränderungen verhindert werden. Totholz ist willkommen, da es besonders für Pilze und Insekten wichtig ist und eine unverzichtbare Funktion für die Lebensgemeinschaft Wald erfüllt.

Um der Baiersdorfer Bevölkerung den Wald und seine Artenvielfalt näher zu bringen, wünscht sich der Bauhof die Einrichtung eines Walderlebnispfades mit verschiedenen Stationen zum Kennenlernen.

Das weitere Vorgehen soll an einem Runden Tisch mit dem Bund Naturschutz, der Stadtverwaltung Baiersdorf und dem Amt für Landwirtschaft und Forsten Fürth-Uffenheim abgestimmt werden.

Wir durften die Neupflanzungen am Jungfernbrunnen besuchen, wo zur Straße hin eine dreireihige Hecke aus Heckenkirschen, Schneeball und Hartriegel angepflanzt wurde. Dahinter sind Elsbeeren, Baumhasel und Esskastanien zu finden.

Schließlich fuhren wir noch zu einem Waldstück Richtung Hochbehälter, wo wir verschiedenste Bäume einpflanzen durften.

Insgesamt war es ein sehr informativer Vormittag und wir danken den Mitarbeitern des Bauhofes, Rainer Hofmann, Dominik Lauger und insbesondere Werner Lepper, aber auch Herrn Reiner Seifert vom Amt für Landwirtschaft und Forsten Fürth-Uffenheim, für ihr großes Engagement und ihre fachlichen Ausführungen zur Waldbewirtschaftung.

Christina Lepper für den Bund Naturschutz, Ortsgruppe Baiersdorf